Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

           

 

 

   Spiel                 

             Musik                   

                        Gesang

 

 

 

 

Kunst im Park:

Im gleichsam neu entstandenen historischen Park, mit seinem Märchenbrunnen und vielen künstlerischen Kompositionen, erwartet die Besucher eine kleine Bühne und im Park verteilte Sitzelemente. Diese Komposition lässt die Atmosphäre eines Amphitheaters nachempfinden und lädt zum Verweilen ein um die Veranstaltungen von verschiedenen Positionen aus erleben zu können.

 

 

Forum der Künste:

In diesem neu entstandenen Raum erwarten die Besucher vielseitige interessante Veranstaltungen mit Musik und Gesang. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 02. April 2022 - 17:00 Uhr  

 " Cansonette"

 

 

TRIO RUBINO – das sind schwerpunktmäßig italienischsprachige Lieder von früher und heute:  Canzonetten, Arien, Madrigale und Trink-und Liebeslieder aus dem 16. und 17. Jahrhundert ebenso wie modernere Gassenhauer und italienische Schlager (O sole mio…), dargebracht rein akustisch zu Gitarre, Geige und Flöte – mit ein- oder mehrstimmigem Gesang... mit einer Rose im Knopfloch und dem Schalk im Auge…

das Ganze gewürzt und aufgelockert mit graziösen bis flotten Instrumentalstückchen und Tänzen...

Viva la vita, viva la musica, viva l’amore!

 

 

 

 

Sonntag, 10. April 2022 - 15:00 Uhr im "Forum der Künste"

"Lieder zur Fastenzeit"

Ein musikalischer Kunstgenuss mit dem Vokalensemble "Cantemus" unter der Leitung von Wolfgang Schwabenicky

 

Die Fastenzeit oder Bußzeit dient der Vorbereitung auf die Feier des Todes und der Auferstehung Christi. In der neuen akustischen Atmoshpäre des "Forum der Künste" wird das Ensemble Lieder mit diesem religiösen Charakter erklingen lassen. Sie werden in italienischer, tschechischer, lateinischer und deutscher Sprache gesungen.

 

Das Vokalensemble "Cantemus" Mittweida,entstand 2016 aus dem ehemaligen Frauenchor "Vivat canticum". Sie wirken als Mitgestalter zahlreicher Veranstaltungen mit und nahmen am internationalen Chorfestival "Kampanila" in Mikulov (Tschechien) teil. Das Ensemble widmet sich vor allem der geistliochen und weltlichen Vokalmusik der Renaissance des 20./21. Jahrhunderts sowie Volksliedern in ungewöhnlicher Bearbeitung.

 

 

 

Mai  bis September

"Die bunte Welt der Märchen und Geschichten"

Eine Inszenierung des CAMO e. V. mit seinem kleinen Puppentheater

 

 

 

Dieses Projekt wird in einer Blockwoche unter der Leitung von Inge Teichmann, mit Jugendlichen und Erwachsenen entwickelt und zur Aufführung gebracht.

Zum Beispiel:

- Pinocchio trifft Rotkäpchen

- Die kleine Meerjungfrau trifft auf die zauberhafte Welt aus 1001 Nacht

- Eine indische Tänzerin trifft auf einen afrikanischen Trommler

 

 

 

 

 

Sonntag, 05. Juni 2022 - 15:00 Uhr  

" Wellentanz"

 

Falk Zenker zaubert mit Hilfe live erzeugter Loops rhythmische KLänge und leichtfüssige Gitarrenimprovisationen.

Christine Honikel setzt diese im Hintergrund in sinnliche Bewegungen um.

"Sanfte und schwingende Bewegungen rhytmisch und ästhetische Körperdarstellung verschmelzen mit Musik zu einem harmonischen Ganzen".

 

 

 

 

Sonntag, 03. Juli 2022 - 15:00 Uhr im "Park"

" Dees Rangila - farbenreiches Land Indien"

 


 

Das Franziska Franz Show Ensemble verzaubert das Publikum mit einer Mischung aus trendigen Tanzrichtungen und traditionellem indischen Tanz. 

Franziska Franz ist deutsche Meisterin im Bauchtanz und gründete das Ensemble "Die Perlen des Orients"

 

 

 

 

 

Sonnabend, 13. August 2022 - 16:00 Uhr - im Park

"Offcolor Projekt"

 

Installation mit Christoph Künne und Ralf Mohr

Diese Installation ist bis Ende Oktober zu sehen.

 

 

 

danach

Sonnabend, 13. August 2022 - 17:00 Uhr im "Park"

"Fra Bartolo"

mit Pier Giorgio Furlan und der Mandolinengruppe Hainichen

Pier Giorgio Furlan schlüpft in die Rolle des Fra Bartolo und erzählt von seinen Abenteuern. Passend intalienisches Flair übermitteln die Mandolinengruppe Hainichen.

Zur Einstimmung und Umrahmung gibt es flüssige und kleine feste Überraschungen.

 

Bei Regen findet diese Veranstaltung im Forum der Künste statt.

 

 

 

Sonntag, 21. August 2022 - 15:00 Uhr im "Park"

"Äsops Fabeln"

mit Liana del Degan und Stefan Weyh

 

Eine Musikalisch-tänzerische Darstellung der Besonderen Art bietet Liana Degan - Äsops Fabelfiguren werden lebendig und werden dabei von Stephan Weyh auf eier ganz besonderen Harfe musikalisch begleitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 11. September 2022 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr - "Der Tag des offenen Denkmals" - "Kulturspur. Ein Fall für den Denkmalschutz" 

 

 

Im Rahmen "Der Tag des offenen Denkmals" öffnet das Rittergut die Galerie und das Museum.

 

Der herrliche Park mit Kräutergarten rundet das italienische Ambiente auf angenehme Weise ab.

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 11. September 2022 - ab 15:00 Uhr im "Park" und "Freigelände"

 

 

"Venezia und die Jahreszeiten"

mit dem Ensemble 100Mozartkinder von der Mozartgesellschaft Chemnitz und Jutta Voß mit der Theatergruppe CAMO

 

Eine musikalische und spielerische Darstellung mit dem Ensemble 100Mozartkinder (Jugendliche und Kinder); tänzerisch umrahmt von Jutta Voß, Pier-Girgio Furlan, der Theatergruppe CAMO und Franziska Franz mit Ensemble.

 

 

und

 

"Regenbogen"

Installation und Performance

Nach dem Sturm kommt das Licht. Die Menschen und Tiere freuen sich, liegt doch in der Hoffnung verborgen die Freude, dass das Unwetter vorbei ist, die Natur sich wiederbelebt, die Luft reiner ist und die Menschen freier atmen. Es ist gleichsam eine Erneuerung.

So vielfältig wie das Farbspektrum des Regenbogens ist, so vielfach sind auch die Menschen in ihren Glaubensvorstellungen, Kulturen und Lebensweisen. Die Erscheinung des Regenbogens soll die Menschen daran erinnern in einer friedlichen Allianz mit ihrer Umwelt der Natur und den Tieren zu leben.

 

Die Installation besteht aus verschiedenen Türmen. Diese dienen als Gerüst für Objekte und Gemälde die sich in kreativer Hängung darin widerfinden. Aufgegriffen wird das Thema Inklusion. An Aktionstagen werden Teilnehmer aus unterschiedlichen Gruppen des Theaterstücks „Francesco d`Assisi“ unter Mitwirkung unserer Werkstatt sowie Künstlern die regelmäßig bei uns tätig sind, kleine Kunstwerke für diese Installation schaffen.

Zur Installation findet ein Tanzspiel an Hand eines Zitats aus dem Buch Genesis „Noah und die Sintflut“ statt. Gespielt wird es von Teilnehmern der Theatergruppe CAMO, Jutta Voß, Pier Giorgio Furlan und Franziska Franz mit Ensemble.

 

 

Sonntag, 25. September 2022 - 15:00 Uhr im "Park"

"Orient & Okzident musikalisch erleben"

mit dem Duo Zia

 

Das Duo Zia - das sind der Organist Christian Grosch und der Trompeter Marcus Rust - entführen das Publikum zusammen mit Mohamad Fityan in musikalische Klangwelten des Morgen- und Abendlandes.

 

Die drei Musiker lassen dabei ihre langjährige Erfahrung in jedes ihrer unorthodoxen Musikwerke mit einfließen.

 

 

 

 

Sonntag, 30. Oktober 2022 - 16:00 Uhr

 

 

"Auf den Spuren von Casanova"

Musikalisch-erzählerisches Vergnügen im Forum der Künste

mit Rita Rappika / Pianistin, Harald Meyer / Tenor und Pier Giorgio Furlan / Erzähler

In der schönen Atmosphäre des Forum der Künste entführt Pier Giogio Furlan mit pikamten Anektoten die Gäste in das Leben des Casanova. Er enthüllt die Galanterie und die Lebensart dieses Verführers. Umrahmt werden die Erzählungen vom Tenor Harald Meyer. Er lässt bekannte italienische Lieder, Operettenmelodien wie "Eine Nacht in Venedig" sowie Schlager aus vergangenen Zeiten erklingen. Begleitet wird er von Pianistin Rita Rappika.

 

 

 

Samstag, 10. Dezember 2022 - 18:00 Uhr im "Forum der Künste"

"Weihnachtliche Geschichten mit Gesang"

Eine musikalische Lesung

 

 

Im neu renovierten „Forum der Künste“ mit seiner besonderen Atmosphäre werden die Gäste mit weihnachtlichen Geschichten, gelesen von einer Schauspielerin und Gesang von einer Musikgruppe aus Chemnitz in die Weihnachtszeit entführt.

Neben den akustischen Genüssen wird auch der Gaumen der Gäste mit kleinen weihnachtlichen Spezialitäten verwöhnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefördert vom Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen