Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

                                                                                                                                                            

 

Ausstellungen in der Galerie Girasole 2019

 

         
         

 

Sonntag, den 10. März 2019 - 15:00 Uhr bis 18. Mai 2019

 

 

 

"Träume"

Erweiterung der Bilder-Ausstellung von ukrainischen Kindern aus dem Donbass

 

Das Aktionsbündnis "Zukunft Donbass e. V." , ist ein selbstständig arbeitender Verein und wurde von Frau Dr. Raissa Steinigk gegründet. Geboren in der Ukraine lebt sie heute in Deutschland Aufgabe des Vereins ist es den wirklich vom Krieg betroffenen Menschen im Donbass zu helfen.

Unser Kulturzentrum zeigt, in einer erweiterten Ausstellung, neue Bilder und Zeichnungen von Kindern, die das erfahrene Trauma und zeitlichen Ereignisse des Krieges in bildhafte Träume umgewandelt haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, den 26. Mai 2019 - 15:00 Uhr bis 07. Juli 2019

 

 

 

„Kreativzeitbogen – ein Spektrum über 20 Jahre CAMO“

Ausstellung - Dokumentation des Centro Arte Monte Onore e.V.    

                                                    

Das Thema Kultur und Menschen hat sich in unserer zwanzigjährigen Arbeit bestens profiliert und zeigt, dass es mit den unterschiedlichsten Ausdrucksformen und künstlerischen Gestaltungen möglich ist, sich zu verwirklichen. So haben die unterschiedlichsten Gruppen von Teilnehmern, egal ob Jung oder Alt, ob mit oder ohne Handicap, ob Künstler, Wissenschaftler oder Laie ihren Platz, je nach Talent und Charakter, zu einer bestimmten Kunstrichtung gefunden in die sie sich hineinfühlen und ihre Begabungen ausdrücken können. Das Spektrum der Kunstangebote ist ein breiter Fächer mit einer großen farbigen Palette die zu einem großen Ganzen verwoben werden und damit zeigt wie Kunst die Menschen verbindet. Das ist der Charakter unserer Arbeit den Menschen diese Möglichkeit zu bieten.

Für die Ausstellung wird für jedes Jahr ein besonders bedeutendes Projekt ausgewählt und in der Galerie sowie auch im Freigelände des Kulturzentrums präsentiert.

Mit diesem Panorama aus den unterschiedlichsten Bereichen wird die Vergänglichkeit des Augenblickes in einem zeitlichen und kreativen Bogen aus zwanzig Jahren CAMO-Arbeit eingefangen und es entsteht ein vielseitiges Memorandum von Erinnerungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, den 14. Juli 2019 - 15:00 Uhr bis 18. August 2019

 

 

 

"Vielfaltmosaik" Ausstellung von Menschen mit und ohne physischen und psychischen Einschränkungen

 

 

Das Vielfaltsmosaik entstand 2018 im Rahmen des jährlich europaweit stattfindenden Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Die Projektidee wurde in Zusammenarbeit mit dem ASB Wohnzentrum Chemnitz und Frau Petra Liebetrau, Behindertenbeauftragte der Stadt Chemnitz, auf den Weg gebracht und umgesetzt.  Die Projektleitung der umfangreichen Konzeption und ihrer Durchführung lag in den Händen der Künstlerin Mica Kempe vom ASB Wohnzentrum Chemnitz.  Ziel war es, eine gemeinschaftliche Aktion den Chemnitzern und seinen Gästen anzubieten. Das Thema Gleichberechtigung wurde auf einem Papier von 10x10 cm bildlich diskutiert. Daran haben sich 900 Menschen beteiligt. So ist ein großformatiges Bild entstanden auf dem der Wunsch nach Frieden und Gemeinschaft einen wundervollen Ausdruck gefunden hat. Dieses Gemeinschaftswerk wird in unserer Galerie „Girasole“ präsentiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, den 25. August 2019 - 15:00 Uhr bis 27. Oktober 2019

 

 

 

 

„Mail Art“

Plakatausstellung gefertigt von Akteuren aus 20 Jahren Mitwirkung im Kulturzentrum

 

„Mail Art“ (Postkunst) ist eine populistische künstlerische Bewegung, vom amerikanischen  Künstler Ray Johnson 1943 initiiert und konzentriert darauf, kleine Werke über den Postdienst zu versenden. Die Postkunstphilosophie ist eine Philosophie der Offenheit und Inklusion denn jeder kann daran teilhaben.

In unserer Aktion erhalten einige Akteure, wie Tänzer, Schriftsteller, Wissenschaftler, Regisseure, Maler, Bildhauer und andere Künstler, die in den zwanzig Jahren mitgewirkt haben, die Vorlage eines Bild-Plakates in Form eines alten Tagebuches. Angeregt durch das Thema "Caro Diario" - Liebes Tagebuch sollen sie dieses Plakat mit ihren ganz persönlichen Erinnerungen und in ihrer künstlerischen Sprache ergänzen. Das fertige Plakat wird dann an unser Kulturzentrum postalisch zurückgesendet und in dieser Ausstellung präsentiert. Diese originelle Ausstellung soll später auch an anderen repräsentativen Orten gezeigt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, den 03. November 2019 - 15:00 Uhr bis 31. Dezember 2019

 

 

"zwölf mal Sechs mal Sex“

Ausstellung mit zwölf Künstlern der vergangenen Jahre (ein Künstler pro Jahr)

 

In unserer traditionellen und auch überregional bekannten Ausstellung werden jährlich neue Werke, mit immer neuen regionalen und überregionalen Künstlern, in unserer Galerie "Girasole" ausgestellt.

 

Diese Ausstellung ist ein Schaufenster in die Vergangenheit, in die Gegenwart und auch in die Zukunft. Zwölf Künstler/innen, aus jedem Jahr einer/e, werden ihre Werke und Exponate zeigen die für sie eine besondere Erinnerung in Bezug auf das "Caro Diario" - Liebes Tagebuch, haben. Die Künstler kommen aus den verschiedenen Kunstrichtungen, wie Maler, Bildhauer, Fotografen, Grafiker, Installationskünstler u. v. mehr. Die Kunstschaffenden präsentieren vielseitige Interpretationen, unter dem Blickwinkel der EROTIK. In ihren Kunstwerken vereinigen sich Ideenreichtum, künstlerische Raffinesse und Sinnenreiz. So sollen die wesenhaften, sinnlich erfahrbaren Bilder, Objekte und Installationen den Besucher in seinen Bann ziehen.

 

 

 

 

 

 

   In Kooperation mit der Bildungsakademie Mittweida e. V.  www.hs-mittweida.de/webs/buergerakademie/kulturelle-angebote.html

 

 

 

 

Gefördert vom Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Ausstellungen können zu folgednen Öffnungszeiten besucht werden:

Montag bis Freitag   9:00  bis 14:30 Uhr

Sonntag                  13:00  bis 17:00 Uhr  auf Anfrage  

 

 

 

 

Änderungen sind vorbehalten!